Inspired – Magie der Muse

eine junge Musenfrau mit goldenen Augen ist umgeben von violettem NebelIn Tressina City gelten die goldäugigen Musen als die Elite unter den Völkern. Sie gehen meist ein Bündnis mit einem menschlichen Partner ein, um ihre magischen Kräfte entfalten zu können. Der 22-jährige Jay aus dem menschlichen Getto sieht in den Musen jedoch nur seine Chance, um mithilfe ihrer Magie zum Verbrechergenie zu werden. Kurzerhand entführt er die 18-jährige Muse Niliana, die allerdings keineswegs die Absicht hat, ihm zu helfen. Als die beiden bei einem Streit ungewollt das Musenbündnis und damit Nilianas volle Kräfte aktivieren, kann sie ihre Macht nur noch in Zusammenarbeit mit Jay einsetzen – und möchte ihren ahnungslosen Verlobten so schnell wie möglich wieder loswerden.

 

Idee und Entstehungsgeschichte:

Eines Abends (es war Anfang 2016) kam mir die Idee zu einer romantisch-humorvollen Liebesgeschichte mit einer Muse. Vielleicht hatte mich meine Muse einmal zu viel oder zu penetrant mit neuen Ideen „gequält“, auf jeden Fall spukte sie gerade sehr lebendig durch meinen Kopf, als sie auf die Hochphase der Bad-Boy-Romane und -Geschichten traf – und plötzlich hatte meine Muse, der ich den Namen Niliana gegeben hatte, Gesellschaft in Form von Jay.

So oder so ähnlich begann alles. Ich konnte mir die Musen sofort bildlich vorstellen, die goldenen Augen, durch die sich Musen ganz einfach von Menschen unterscheiden lassen, ihren Status als Elite unter den Völkern und die symbiotische Art und Weise, in der sie ihre Kreativität wirken. Rasch war mir klar, dass eine Muse nicht beliebig viele Künstler inspirieren kann, sondern nur eine Person – die Idee vom Musenbündnis, das magische, von der Musengöttin gesegnet Bündnis zwischen einer Muse und einem Nicht-Musen-Partner, war geboren.

Wer mich kennt, weiß, dass ich gerne Fantasywelten erfinde und „baue“. „Inspired – Magie der Muse“ ist zwar Urban Fantasy, aber ich wollte dennoch nicht aufs Worldbuilding, das ich so sehr bei meinen High-Fantasy-Projekten liebe, verzichten. Ich stellte den Menschen und Musen daher eine Schar anderer Wesen wie Elfen, Trolle, Teufel, Sandmännchen und viele mehr zur Seite.

„Inspired“ bietet daher noch viele Möglichkeiten, viele Geschichten zu erzählen – mal schauen, was daraus wird. Nichtsdestotrotz ist „Inspired – Magie der Muse“ in sich abgeschlossen. Ein „fieses Ende“ wie in „Die Magie der Namen“ habt ihr also nicht zu erwarten. 😉

In diesem Sinne – lasst euch inspirieren!

 

Das Buch:

Paperback

400 Seiten

EAN 978-3-492-28222-2

15,00 € [D], 15,50 € [A]

Erscheinungstermin: 2.6.2020

Zur Buchseite im Piper Verlag

Buch im Autorenwelt-Shop kaufen (hier verdienen Autoren 7% mehr pro verkauftem Buch)

auch als E-Book erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.