„Die Magie der Namen“ ist nominiert für den Deutschen Phantastik Preis 2017

Banner: Deutscher Phantastik Preis 2017

Gestern Abend erschien die Longlist für den Deutscher Phantastik Preis 2017 und so langsam weiß ich wirklich nicht mehr, was ich noch sagen soll. Ich bin etwas sprachlos vor Staunen und Dankbarkeit.

Nachdem es mein Roman „Die Magie der Namen“ im Januar bereits auf die Longlist „Bestes Debüt“ für den Seraph geschafft habe, hat es das Buch nun auch auf die Longlist für den #DPP, den Deutschen Phantastik Preis, in der Kategorie „Bestes deutschsprachiges Romandebüt“ geschafft.

Bis zum 17.04.2017 darf nun jeder über die von einer unabhängigen Jury erstellten Longlist abstimmen und auch noch eigene Favoriten nominieren. Anschließend werden die 5 Titel mit den meisten Stimmen in jeder Kategorie ab dem 1. Mai noch einmal gegeneinander antreten um den Deutschen Phantastik Preis 2017, der mit 500 Euro pro Kategorie dotiert ist.

Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich mit meinem Roman für den DPP 2017 nominiert bin, und freue mich über jede eurer Stimmen. Und wer weiß, vielleicht reicht es sogar ja für die Shortlist, was absolut großartig wäre. 😀

Falls ihr eure Stimme in den 10 Kategorien des DPP abgeben wollt, hier geht es zur Abstimmung: Deutscher Phantastik Preis 2017 Longlist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.